Heute möchte ich mit euch meine Eindrücke zu einem Klassiker teilen, dem Tomatin 14 Jahre Port Casks.

Die Abfüllung

Es handelt es sich um eine sehr interessante Abfüllung aus dem Hause Tomatin. Ein 14-jähriger Malt, welcher sein Finish in ausgewählten Portweinfässern erhielt. Nach einer Lagerung von ca. 13 Jahren in ehemaligen Bourbonfässern folgte eine einjährige Nachreifung in Portweinfässern (Tawny Port), die den Charakter dieses Malts deutlich prägt. Der Whisky ist nicht kühlgefiltert.

Die Farbe

Tomatin verzichtet bei diesem Whisky auf die Zusetzung von Farbstoff. Künstliche Farbe hat dieser Malt auch absolut nicht nötig. Die Farbe kann am ehesten mit einem Rotgold oder Kupferton beschrieben werden. Auf jeden Fall sehr ansehnlich.

Das Aroma

In der Nase habe ich sofort eine wundervolle Weinnote. Bei diesem Malt ist der Einfluss der Port Casks in der Nase deutlich zu erkennen. Das gefällt mir schon mal sehr gut. Des weiteren ist der Malt äußerst fruchtig. Mir kommen sofort Assoziationen nach dunklen Früchten (Beeren) und hellen Früchten (Pfirsich und Melone) in den Sinn. Eine leichte Holz- und Vanillenote findet sich im Hintergrund. Ein wenig versteckt macht sich Karamell bemerkbar.

Ich hoffe im Mund geht es jetzt so weiter wie in der Nase. Mir läuft auf jeden Fall das Wasser im Mund zusammen.

Der Geschmack

Wow!!! Mein Mund wird sofort mit Weingeschmack ausgefüllt und der Antritt ist doch recht kräftig und würzig, dazu aber wunderbar cremig. Daneben findet sich eine ausgesprochene Fruchtigkeit. Die Beeren aus der Nase finden sich auch im Mund wieder. Begleitet werden diese Aromen von einer leichten Nussigkeit (Walnuss). Im Abgang wird der Malt deutlich trocken und es folgt eine leichte Bitterkeit, die den Gesamteindruck jedoch keineswegs stört.

Im späteren Verlauf habe ich dem Whisky einen Tropfen Wasser gegönnt. Meiner Meinung nach verträgt er kein Wasser. Die 46% sind perfekt für diesen Malt.

Mein Fazit

Wenn ihr auf Nachreifungen in Port Casks steht dann führt an diesem Malt kein Weg dran vorbei. Aber auch wenn ihr bisher Abfüllungen mit Portweineinfluss nicht auf dem Schirm hattet, lohnt es sich diesen Whisky mal zu probieren.

Bleibt gesund!

Euer

Tim