Was kommt heute ins Glas?

Im Dubliner Stadtteil Temple Bar gibt es zahlreiche Bars und Pubs. Am bekanntesten ist wahrscheinlich The Temple Bar, wo es seit einigen Jahren auch einen eigenen Whiskey gibt. Ins Glas kommt heute der dreifach destillierte Traditional Irish Whiskey ohne Altersangabe. Der Whiskey ist mit 40% Vol. abgefüllt und kostet rund EUR 40,-.

Wie nimmt die Nase den Whiskey wahr?

Viel Vanille und Karamell mischen sich mit dezenten Fruchtaromen, die in Richtung unreifer Äpfel tendieren. So richtig viel gibt es nicht zu entdecken, man könnte höchstens noch eine leichte Klebstoffnote erkennen.

Welche Aromen kann man schmecken?

Vanillig süß trifft der Whiskey auf den Gaumen, aber auch hier kommen nicht sehr viel mehr Aromen zum Vorschein. Etwas Würze kann noch entdeckt werden, ansonsten bleibt es ein Easy Drinking-Whiskey ohne Ecken und Kanten.

Was bleibt vom Whiskey?

Malz, Vanille und sehr viel Süße sind im Abgang erkennbar, allerdings fällt dieser relativ kurz aus.

Welches Fazit kann man ziehen?

Dieser Whiskey ist wirklich nichts Besonderes. Man hat hier einen sehr leichten und milden Dram geschaffen, den man ohne großartiges Nachdenken nebenbei trinken kann. Viel Süße, Vanille und etwas Malz dominieren den Whiskey, der sicherlich direkt im Pub sehr gut funktioniert, für zu Hause aber zu profillos ist. Selbst in der Preisklasse bis EUR 40,- gibt es deutlich mehr Komplexität.