Allgemeines

Scott Gordon hat neben anderen Whiskyprodukten nun auch als unabhängiger Abfüller Scotch Single Malts und einen Rum im Angebot. Diese vertreibt er unter dem Label Heathen Spirits.

Die Destillerie des Shield Maiden

Da mir die Brennerei noch nicht so bekannt war, möchte ich hier kurz ein bisschen genauer auf sie eingehen. Der The Shield Maiden stammt aus der Glencadam Distillerie, welche nur eine halbe Meile von Brechin, im County Angus, entfernt liegt. Die Destille begann 1825 mit der Produktion und auch heute noch wird nahezu wie damals produziert. Nur etwa vier Prozent sind für Single Malts vorgesehen, der Rest ist verschiedenen Blends vorbehalten.

Der Whisky

Nach der kleinen Vorstellung der Brennerei wollen wir uns jetzt dem ersten Whisky von Heathen Spirits zuwenden.
The Shield Maiden ist ein 8 jähriger Single Malt, der sieben Jahre in Ex-Bourbonfässern ruhte, bis er dann für ein Jahr ein Finish im PX Octave erhielt. In die Flaschen kam er mit 54,9% vol.
Farblich zeichnet er sich durch einen schönen Bronzeton aus.

Nosing

In der Nase habe ich zunächst süße, reife, rote Früchte, Honig gesellt sich dazu, ebenso eine schöne Würze. Genau so, wie ich mir ein Sherry-Finish vorstelle. Später kommt noch ein Hauch von dunkler Schokolade hinzu. Der Alkohol ist schön eingebunden.

Tasting

Im Mund und am Gaumen ist er anfangs recht würzig und pfeffrig, ja schon scharf. Der Alkohol ist hier sehr präsent. Ich gebe ihm und mir etwas Zeit. Dann wird er cremig und endlich kommen dunkle Früchte auf. Jetzt hat sich die Zunge und der Mund an den Alkohol gewöhnt und er ist nicht mehr so aufdringlich. Schokolade kommt hinzu und verbindet sich mit den Fruchtaromen und der Süße zu Rumkugeln. Auch Rumrosinen meine ich zu schmecken. Das Mundgefühl wird eher trocken.

Finish

Der Nachklang ist langanhaltend, etwas herb, Schokokuchen und dezent Eiche blitzen auf. Die pfeffrige Schärfe bleibt erhalten.

Fazit

Ein kräftiger Highländer, der aber doch zu gefallen weiß, in der Nase noch mehr, als im Mund. Sicherlich kein All-day-dram, aber für die kalten Wintertage ab und an bestens geeignet.