Ein paar Infos vorweg

Verkostet wird hier ein 11 jähriger Miltonduff Madeira Cask Finish, aus der Serie „The Maltman“. Diese Serie stammt von der Meadowside Blending Co. Ltd., welche von Donald Hart und seinem Sohn Andre im Jahre 2011 gegründet wurde. Seit 1964 ist Donald Hart schon im Whiskygeschäft. Zunächst gründete er mit seinem Bruder Iain die Firma Hart Brothers. Nachdem Iain ausstieg, beteiligte sich der dritte Bruder Alistair. Sie fungierten als Whiskybroker, Blender, Großhändler, Distributor und schließlich auch als unabhängige Abfüller.

Was habe ich im Glas?

Nun aber zurück zum Whisky. Er wurde im Oktober 2008 bei Miltonduff, in der Speyside destilliert und im Dezember 2019 in 337 Flaschen, mit 50,5% Vol. abgefüllt.
Die Farbe entspricht einem dunkleren Gelbgold. Er ist weder gefärbt noch kühlgefiltert.

Nosing

In der Nase präsentiert er sich fruchtig, eher mit helleren Früchten, wie etwa weiße Trauben, Sultaninen und Citrus, mit einer schönen Würze und getoasteter Eiche, aber auch mit einer fleischigen Note. Die Fleischnoten verflüchtigen sich aber recht schnell.

Tasting

Im Mund habe ich weiße Schokolade mit Haselnüssen, Latte Macchiato, dezent Honig sowie Orangenmarmelade.

Finish

Der Nachklang ist langanhaltend mit gerösteten Nüssen und wieder Orangenmarmelade.

Fazit

Bis auf die fleischige Note, die sich aber schnell verflüchtigt, ist es ein leckerer Whisky. Der Alkohol ist gut eingebunden.