Zurzeit ist er ja wieder in aller Munde, bzw. sehr begehrt, der St. Kilian Spirit, Batch 1.

Allgemeines

Ich bin ja nun erst in den Genuss des St. Kilian Spirit Batch 1 gekommen, als es den First Kilian, also den ersten Whisky von St. Kilian schon gab. Ich kann hier feststellen, dass eine Verwandschaft sich nicht leugnen lässt.

Aber was genau ist denn der Batch 1?

Es handelt sich hier um einen Malzbrand, genau wie beim Whisky auch, allerdings reifte er weniger als drei Jahre im Fass und darf sich deshalb nicht Whisky nennen. Batch 1 reifte 18 Monate in Quarter Casks aus Texas, bevor er mit 47% vol. auf die Flaschen gezogen wurde.

Die Farbe und das Nosing

Die Farbe entspricht hellem Stroh.
In der Nase habe ich zunächst süße Birnen, reife Äpfel und Bananen, aber auch Malz und Getreide. Gibt man ihm etwas Zeit, kommen auch ganz dezente Noten von Puderzucker und Honig auf.

Das Tasting

Im Mund und am Gaumen setzen sich die Aromen fort, nur die Reihenfolge hat sich geändert, denn die Banane schiebt sich in den Vordergrund. Süßes Malz ist da, Stachelbeeren blitzen auf und etwas Schärfe kommt hinzu.

Der Nachklang

Der Nachklang ist malzig süß und kurz. Etwas Minze bleibt zurück.

Das Fazit

Bei einer Blindverkostung würde er sicherlich als junger Whisky durchgehen. Mir gefällt er sehr gut. Da er total vergriffen ist, sind die Preise heute jenseits von Gut und Böse. Deshalb bin ich froh, noch ein Sample ergattert zu haben.