Heute möchte ich Euch gerne meine Eindrücke zum Loch Gorm 2019 mitteilen.

Zunächst ein paar Fakten zum Whisky:

  • Brennerei: Kilchoman
  • Region: Schottland / Islay
  • Typ: Single Malt
  • Alkoholgehalt: 46%
  • Fassart: Sherry

Die Brennerei Kilchoman wurde im Jahr 2005 auf der Insel Islay eröffnet. Sie befindet sich auf einem ehemals landwirtschaftlichen Anwesen. Fast alle Zutaten, die für den Whisky notwendig sind werden direkt vor Ort hergestellt. Kilchoman ist besonders bei Liebhabern von torfigen Whiskys sehr beliebt. Der Loch Gorm 2019 ist ein Vatting aus verschiedenen Oloroso Sherryfässern. Der Whisky wurde weder gefärbt moch kühlgefiltert und mit einem Alkoholgehalt von 46% in die Flaschen abgefüllt.

Farbe

kupferfarben

Aroma

Zunächst kommt mir ein Potpourri von roten Beeren entgegen. Diese Fruchtnoten werden begleitet von einer Würze aus Nelken und Muskat. Im Hintergrund tauchen feine Zitrusnoten auf. Das Ganze wird von Torfrauch eingehüllt..

Geschmack

Der Whisky liegt vollmundig und cremig auf der Zunge. Auch im Geschmack dominieren die würzigen Noten. Diese Aromen werden von roten Beeren und einem Mix aus reifem Obst begleitet und von Torfrauch eingehüllt.

Abgang

Der Abgang ist langanhaltend und komplex und stellt einen Mix aus Rauch, Würze und Fruchtnoten dar.

Fazit

Der Loch Gorm 2019 ist die mittlerweile siebte Auflage seit 2012. Beim Loch Gorm 2019 verbinden sich der Einfluss aus dem Sherryfass mit der von der Brennerei bekannten Rauchigkeit. Der Whisky ist komplex und vollmundig. Mir persönlich hat auch diese Abfüllung von Kilchoman wieder sehr gut gefallen und erhält eine klare Kaufempfehlung.