Wie kam ich zu diesem Whisky?

2019 war ich mehrfach in den Niederlanden im Urlaub, wie eigentlich jedes Jahr. Im Urlaub versuche ich auch immer, mindestens einem Whiskystore einen Besuch abzustatten. So auch, als ich mich dazu entschied, bei van Zuylen, in Loosduinen, Den Haag, einzukehren. Dort habe ich dann auch mehrere Whisky-Samples erstanden und einen Whisky davon möchte ich nun hier vorstellen.

Der Whisky – ein paar Fakten

Es handelt sich dabei um einen 25 jährigen Secret Islay Single Malt Whisky. Dieser „Islay #2“ wurde für die „That Boutique-y Whisky Company“ mit 48,7% Vol. in 3124 Flaschen abgefüllt. Das Abfülljahr war 2018. Der Inhalt der Flaschen beträgt jeweils nur 0,5 Liter. Er ist wohl nicht gefärbt und nicht kühlgefiltert. Über die Fassreifung ist mir leider nichts bekannt, ich würde aber Ex-Bourbonfässer vermuten.

Nosing

In der Nase habe ich fruchtige Noten und schönen, nicht zu kräftigen Torfrauch mit maritimen Anklängen. Alles schön harmonisch aufeinander abgestimmt. Die Fruchtnoten stammen eher von hellen Früchten, wie etwa grüne Melone, Birne und Pfirsich. Honig, Toffee und dezent Menthol blitzen auf.

Tasting

Im Mund wird der Rauch medizinisch, die maritimen und fruchtigen Noten bleiben erhalten. Ein Spritzer Citrus vollendet die Fruchtigkeit. Würzige Eiche kommt auf. Ingwer kommt zunächst verhalten hinzu, wird dann aber zunehmend kräftiger und hinterlässt ein warmes Mundgefühl.

Nachklang

Der lange Nachklang wird vom Ingwer eingeleitet und bleibt lange erhalten. Ebenso der Lagerfeuerrauch und die maritim-medizinischen Noten. Würzige Eiche, Lakritz und Malz sind hier mit von der Partie.

Fazit

Ein ganz hervorragender Islay Malt. Punkt.

Welche Brennerei?

Von welcher Brennerei könnte er stammen? Ich weiß es nicht. Mein erster Gedanke war Laphroaig, dann war ich bei Ardbeg und Caol Ila und zum Schluss aber wieder bei Ardbeg. Was ich aber mit Bestimmtheit sagen kann, er ist super lecker.