Einleitung

Pat Hock macht ja bekanntlich mehrmals in der Woche Flaschenteilungen und ich habe schon viele Samples mit guten Whiskies von ihm erhalten. So auch diesen Malt, den ich euch jetzt vorstelle. Nach und nach werde ich hier bei Feingeist die Samples von Pat besprechen, die ich schon vor einiger Zeit verkostet habe.

Allgemeines zum Whisky

Der 21 jährige Whisky, welcher zur Verkostung anstand, stammt aus der Speyside, von der Glen Elgin Distillery, abgefüllt von Elixir Distillers, für die Serie „The Single Malts of Scotland“. Gebrannt wurde der Tropfen am 21.12.1995, abgefüllt am 18.08.2017, mit 55,4% Vol. Reifen durfte er in einem Bourbon Hogshead mit der Fassnummer 3199. Er wurde nicht gefärbt und nicht kühlgefiltert. Die Farbe entspricht einem Goldton.

Nosing

In der Nase habe ich eine schöne Süße mit Noten von Pfirsichen, reifen Birnen und dezent Marzipan. Honig und Karamell blitzen auf.

Tasting

Die Aromen setzen sich im Mund und am Gaumen fort. Etwas Malz und Würze kommen hinzu.

Nachklang

Der mittellange Nachklang ist geprägt von Honig, Malz und Toffee.

Fazit

Der Whisky gefällt mir, weil er lecker und süffig ist. Bei ca. 110 € ist er für mich allerdings kein All-day-dram, sondern schon etwas für besondere Stunden.