Die Brennerei

Die Brennerei Bowmore wurde 1779 gegründet und liegt auf der idyllischen Insel Islay, die Teil der Inneren Hebriden ist.

Die Abfüllung

Es handelt sich hier um die Originalabfüllung des 15 Jahre alten Bowmores (Darkest). Der Whisky reifte zunächst in ehemaligen Bourbonfässern und erhielt dann sein 3-jähriges Finish in Oloroso-Sherryfäsern. Abgefüllt wurde dieser Whisky mit 43%, kühlgefiltert und gefärbt.

Die Farbe

Der Whisky ist, wie der Name schon vermuten lässt, äußerst dunkel. Leider ist dies auf die Färbung zurückzuführen. Hier muss man klar sagen: Dem Whisky den Zusatz „Darkest“ zu geben und trotzdem Farbstoff einzusetzen, ist meiner Meinung nach doch sehr unglücklich.

Das Aroma

Ich habe sofort eine Assoziation in der Nase: Wiese! Dieser Whisky riecht einfach nach grüner Wieser. Hierzu gesellt sich eine äußerst angenehme Rauchnote und eine intensive Süße. Man könnte meinen, man steht im Sommer auf einer Wiese neben einem Lagerfeuer. Die Nase macht defintiv Lust auf mehr.

Der Geschmack

Süß, süß und nochmals süß! Man könnte meinen man habe ein klebriges Gefühl im Mund. Und auch hier sofort wieder die Wiesenkräuter gepaart mit Karamel und einer leichten Holznote. Hier brennt absolut gar nichts; was bei den 43% auch nicht wirklich zu erwarten war. Insgesamt ist der Bowmore 15 Darkest sehr angenehm im Mund und das blebt er auch noch für eine gewisse Zeit, denn der Abgang ist mittellang und die leichte Rauchigkeit kleidet für eine gewisse Zeit den Mund aus.

Mein Fazit

Der Bowmore 15 Darkest ist eine gelungene Abfüllung. Wer auf leichten Rauch, gepaart mit einer deutlichen Süße steht, kommt an diesem Whisky nicht vorbei. Mittlerweile erscheint dieser Whisky ohne den Zusatz „Darkest“.