Einleitung

Im 5. Jahrhundert lebte der irische Bischof Patrick. Er gilt als erster christlicher Missionar Irlands. Als Sterbetag wird der 17. März angenommen, obwohl dies nie richtig bestätigt werden konnte. Und genau diesen 17. März feiern die Iren ihm zu Ehren, als St. Patrick’s Day (Lá Fhéile Pádraig, wie der Ire sagt), denn er gilt als ihr Schutzpatron. Die römisch-katholischen Kirche und auch die anglikanische Church of Ireland begehen diesen Gedenktag und in Irland ist es auch ein gesetzlicher Feiertag. Dort werden auch Paraden abgehalten. Im privaten Bereich und auch in den Pubs wird gerne mit Bier, z.B. ein Guinness oder Kilkenny, aber auch mit einem irischen Whiskey angestoßen. Und genau dass habe ich mit zwei Teeling Whiskeys getan.

Teeling

Walter Teeling gründete 1782 die erste Destillerie in der Marrowbone Lane in Dublin, welche später von einer anderen Brennerei aufgekauft wurde. 2012 gründeten Jack und Stephen Teeling ein neues Brennereiunternehmen und 2015 entstand gleich neben der damaligen die neue Brennerei. Die erste Neueröffnung einer Destillerie in Dublin seit 125 Jahren. Die Teeling Destillerie verwendet die traditionelle irische dreifach Pot Still Destillation.

Die Whiskeys

Im Glas hatte ich einen Teeling Small Batch 2018 und den Teeling Brabazon No.3 PX Sherry Cask Finish. Beide, wie bei Terling üblich, nicht gefärbt und nicht kühlgefiltert.

Teeling Small Batch 2018

Der Teeling Small Batch 2018 reifte zunächst in Ex-Bourbonfässern und bekam anschließend ein Finish in Rum Casks. Abgefüllt wurde er im August 2018 mit 46 Vol. %. Die Farbe entspricht einem schönen Goldton.
Nase: Das Aroma enthält schöne Vanillenoten, gefolgt von Gewürzen und der Süße von Rum. Etwas Apfel habe ich im Hintergrund. Mund: Der Geschmack ist weich und süß mit Eiche. Durch den Rum habe ich noch dezent exotische Früchte. Nachklang: Er ist mittellang und süß, mit Gewürzen und etwas Eiche, sowie einer leichten Schärfe.
Fazit: Ein netter Opener, z.B. bei Tastings. Schön weich und süß, aber nicht herausfordernd. Geht auch mal im Sommer, nach getaner Arbeit.

Teeling Brabazon No.3 PX Sherry Cask Finish

Dieser irische Single Malt Whiskey reifte insgesamt 14 Jahre, zunächst 11 Jahre in  Bourbonfässern, anschließend erhielt er noch ein Finish von 3 Jahren in PX Sherryfässern. Abgefüllt wurde er mit 49,5% Vol. Die Farbe entspricht einem schönen Kupferton.
Nase: Fruchtig und süß mit Pflaumen und roten Äpfeln, Rosinen und Feigen. Dazu kommen schöne Röstaromen von gerösteten Nüssen. Der Alkohol ist schön eingebunden.
Mund: Hier ist er schön mild und fruchtig. Wieder Rosinen und Feigen. Hinzu kommen dunkle Schokolade sowie vollreife süße Birnen und Äpfel.
Nachklang: Langanhaltend, fruchtig, süß und wieder geröstete Nüsse. Hintenraus weißer Pfeffer.
Fazit: Ein milder und vollmundiger Whiskey, dem man das Sherryfinish anmerkt, der Sherry den Whiskey aber nicht überfrachtet.

Gesamtfazit

Ich mag ja die Whiskeys von Teeling. Mit beiden Abfüllungen konnte ich auch in 2021 würdig den St. Patrick’s Day begehen und ich freue mich schon auf das nächste Jahr. Vielleicht dann mal wieder in einem Pub.