Heute möchte ich meine Eindrücke zum M&H Apex Chardonnay mit euch teilen. Dieser Whisky kommt aus der noch recht jungen israelischen Milk & Honey Brennerei (Tel Aviv).

Die Abfüllung

Beim M&H Apex handelt es sich um einen Single Malt, der nach meinen Recherchen für drei Jahre in ehemaligen Chardonnayfässern reifen durfte. Beim Chardonnay handelt es sich um eine weltweit vertretene Weißweinsorte. Abgefüllt wurde der Apex mit kräftigen 61,2%. Der Whisky ist nicht kühlgefiltert und nicht gefärbt. Die Farbe würde ich als „Gold“ beschreiben.

Aroma

Der Apex startet heftig in der Nase, was an den kräftigen 61,2% liegt. Im Glas finden sich leicht erdige Noten begleitet von süßen hellen Früchten. Am ehesten erinnert mich dieses fruchtige Aroma an Aprikosen und Pfirsiche. Im Hintergrund schwingt ein Spritzer Zitrus im Glas. Weiterhin steigt mir ein leicht mineralisches Aroma in die Nase. Dieses mineralische Aroma erinnert mich an Weißwein. Die Chardonnayfässer haben dem Aroma definitv gut getan.

Geschmack

Der Apex startet im Mund genauso wie in der Nase: Heftig! Hier muss ich ein wenig mit Wasser arbeiten und den Whisky verdünnen. Ein wirklich schönes fruchtiges Mundgefühl. Auch hier wieder die Aprikosen und Pfirsiche. Im Hintergrund liegt eine leichte Spur Eiche, die jedoch nicht aufdringlich ist. Die leicht mineralische Note aus der Nase finde ich auch im Geschmack wieder. Der Geschmack ist genauso wie das Aroma sehr schön. Die Chardonnayfässer haben auch dem Geschmack sehr gut getan.

Der Abgang ist doch relativ kurz, da hatte ich mir etwas mehr erwartet. Der Whisky endet jedoch mit einem sehr angenehmen Mundgefühl. Fruchtig mit einer leichten Spur Eiche.

Mein Fazit

Der M&H Apex Chardonnay ist mein erster Whisky aus der M&H Brennerei. Eine tolle Reifung in Chardonnayfässern. Wer auf Reifungen aus Weinfässern steht macht mit diesem Whisky nichts verkehrt.

Bis zum nächsten Mal.

Euer

Tim