Sherry, Islay, Fassstärke, Signatory Vintage: Da läuft mir einfach das Wasser im Mund zusammen. Die heutige Flasche von der Destillerie Caol Ila hat stolze 60,1 Prozent Alkohol und ist eine Single Cask Abfüllung von Signatory Vintage. In Refill Sherry Butts wurde der Whisky 9 Jahre lang gereift.

Caol Ila und Signatory

Die Destillerie Caol Ila im Nordosten von Islay hat trotz ihrer Größe eine vergleichsweise kleine Core Range von fünf Abfüllungen: Neben dem „Moch“ ohne Altersangabe gibt es einen 12-, 18- und 25-jährigen Single malt sowie die jährliche Distillers Edition. Der Eigentümerkonzern Diageo nutzt Caol Ila insbesondere für den Rauchanteil innerhalt der Johnnie-Walker-Reihe. Umso erfreulicher ist, dass eine Vielzahl an unabhängigen Abfüllungen auf dem Markt zu finden sind.

So bietet Signatory Vintage seine Caol Ila Abfüllungen in unterschiedlichen Alkoholstärken sowie Fasslagerungen an und erweitert die Produktpalette um ein Vielfaches: Zu nennen sind die Serien Very Cloudy, Un-Chillfiltered und die in diesem Beitrag verköstigte Cask Strenght Edition aus der edlen Decanter-Flasche.

Die Eckdaten zur Flasche.

Geruch:

Der Rauch steigt direkt in die Nase. Man merkt den hohen Alkoholgehalt von 60 Prozent deutlich. Er erinnert mich an ein erloschenes, nasses Lagerfeuer. Direkt im Anschluss riecht man maritim salzige Noten gepaart mit den Sherry-Fässern. Bei Salz und Sherry habe ich immer eine Assoziation von Fleisch und Schinken. Die Fruchtnoten des Sherrys lassen sich am ehesten mit Blutorangen verknüpfen.

Nach der Zugabe von ein paar Tropfen Wasser treten vor allem weichere Noten in den Vordergrund. Es bleibt dennoch ein Wechselspiel von Rauch, Salz und Sherry.

Geschmack:

Der Rauch drückt zuerst auf die Zunge. Danach folgen bittere Noten wie Kakao und geröstete Nüsse. Der Sherry zeigt eine großartige und weiche Süße als Kontrapunkt zum herben Rauch. Das Wechselspiel aus dem Sherry und Rauch bleibt auch im Geschmack, während die maritimen Noten erst am Ende bemerkbar werden.

Abgang:

Es bleibt insgesamt ein herber Abgang mit starkem Rauch im Rachen.

Fazit:

Als Fan von Caol Ila sehe ich meinen Kauf der Flasche bestätigt. Die Farbe und folglich auch der Gesamteindruck zeugen von der guten Fassauswahl. Die Komplexität und auch die ehrliche Story rund um die Flasche lassen die Herzen der Whisky-Liebhaber höherschlagen. Bereits aus der Core-Range gefielen mir der 12er und die Distillers Edition. Es stellt sich jedoch die Frage, ob man mit günstigeren Abfüllungen von Signatory Vintage eine ähnlich hohe Komplexität erhält. Immerhin hat die Flasche einen Marktwert von 100 bis 120 Euro.