Für meine Facebookgruppe, die „Hocksheads“ bin ich ständig auf der Suche nach aussagekräftigen, bezahlbaren Abfüllungen.

Schottische Destillen sitzen auf einem hohen Ross – das ist Fakt. Asien wird großflächig mit Fässern versorgt, da spielt der Preis selten eine Rolle. Diese Tatsache macht es unheimlich schwierig, eine Destille davon zu überzeugen, einen Single Malt Whisky für eine Facebookgruppe abzufüllen. Dennoch gelang es mir im letzten Jahr, eine Originalabfüllung aus der Brennerei BenRiach exklusiv für meine Community zu bottlen. Und was für ein Tropfen das war!

Diesen Speysider nahm ich mir als Ansporn, ein weiteres Fass aus einer schottischen Brennerei in die Flasche zu bringen. Meine Reise dauerte einige Zeit. Viele Proben hielten Einzug in meinen Briefkasten. Oftmals durchaus gute Qualitäten – die Preise haben ein Abfüllen dieser Fässer aber nahezu unmöglich gemacht. Letztendlich erhielt ich Fassproben aus der Brennerei Benromach, ebenfalls heimisch in der Speyside. Ein einzelnes, First Fill Bourbon Barrel mit knapp 12 Jahren Alter hatte es mir angetan. Zugegeben – auch hier war der aufgerufene Preis für das Fass kein schmaler. Das Gebotene stand aber absolut in Relation zum Preis – unabhängig von dem Alter, denn das Fass 335 war das intensivste und harmonischste von den drei Fässern, die ich zur Auswahl hatte.

Benromach Single Cask
1st Fill Bourbon Barrel, 12yo
57,9 % vol.

AROMA:
Angenehmer, aber deutlicher Torfrauch, milde Gewürze und ein Anflug von trockenen Apfelscheiben, dahinter eine tolle Blumigkeit. MIT WASSER: Der Apfel verstärkt sich, der Rauch bekommt einen ledrigen Einschlag.

GESCHMACK:
Tolle Apfel- und Zitrusnoten, bis hin zu Ananas getragen von angenehmer Würzigkeit und Torfrauch, der das ganze abrundet. MIT WASSER: Eine richtig zuckrige Süße gesellt sich hinzu. Mega süffig.

ABGANG:
Unverdünnt mittel bis lang, verdünnt mittellang, süß/malzig mit der Zuckrigkeit von Bonbons, Lychee als Frucht und dem Rauch, der zart ausklingt.

Fazit:

Ein tolles Einzelfass – zweifellos. Knapp 95 Euro sind eine Ansage. Meiner Meinung nach aufgrund der Komplexität, der Faßstärke und der Exklusivität aber allemal wert! Probiert Ihn!