Was kommt heute ins Glas?

Auf der Insel Arran befindet sich die gleichnamige Destillerie, die in diesem Fall einen in Fino Sherry Fässern gereiften Whisky exklusiv für Schweden abgefüllt hat. Im dortigen Systembolaget, den staatlichen Alkoholgeschäften, ist er für knapp 800 schwedische Kronen zu haben, was umgerechnet etwa EUR 77,- sind. Der Whisky ist neun Jahre alt, abgefüllt wurde er ungefärbt, ungefiltert und in Fassstärke mit 54,2%.

Wie nimmt die Nase den Whisky wahr?

Der Whisky bietet einen etwas ungewöhnlichen Aromenmix. Zunächst nehme ich Kiwi und Karamell wahr, danach kommen ganz leichte Kräuteraromen zum Vorschein. Mit der Zeit tauchen neben dunkelroten Kirschen und reifen Pflaumen auch frisch geknackte Hasel- und Paranüsse auf.

Welche Aromen kann man schmecken?

Beim ersten Schluck fällt zunächst die sehr ausgeprägte Honigsüße auf. Danach kommt ein sehr süßer Nusspudding zum Vorschein, der auch eine gute Portion Vanille enthält und mit Karamellsauce und Haselnusskrokant serviert wird. Etwas dunkle Schokolade schwingt im Hintergrund ebenfalls mit.

Was bleibt vom Whisky?

Der Abgang fällt relativ lang aus und startet zunächst mit etwas Pfeffer. Anschließend kommen Karamell, dunkle Schokolade und Haselnüsse wieder zum Vorschein.

Welches Fazit kann man ziehen?

Schade, dass es in Deutschland nicht so einfach ist, an eine Flasche dieser Abfüllung zu kommen. Die Vollreifung im Fino-Fass hat für einen Aromenmix gesorgt, den man so sonst eher selten findet. Vor allem Haselnüsse und Karamell stehen im Vordergrund, aber auch Schokolade und Früchte kann man entdecken. Wer in diesem Sommer einen Urlaub in Schweden plant, kann ohne schlechtes Gewissen im Systembolaget schauen, ob er noch eine Flasche ergattern kann.