Heute möchte ich meine Eindrücke zu einem meiner Meinung nach sehr gelungenen Whisky mit euch teilen. Es handelt sich um den Arran Amarone Cask Finish.

Die Brennerei

Arran liegt auf der gleichnamigen Insel „Isle of Arran“ bei Lochranza. Gegründet wurde die Brennerei 1995 durch Harold J. Currie.

Die Abfüllung

Der Arran Amarone Cask Finish gehört seit einiger Zeit zum Hauptsortiment der Brennerei Arran. Es handelt sich um einen NAS-Whisky. Von der Lagerung ist jedoch folgendes in Erfahrung zu bringen: Nach einer ca. achtjährigen Lagerung in Ex-Bourbonfässern reift der Whisky in italienischen Amarone Rotweinfässern nach. Die Dauer der Nachreifung ist nicht bekannt. Der Arran Amarone Cask Finish wird in seiner natürlichen Form abgefüllt: nicht kühlgefiltert, ungefärbt und abgefüllt mit einem Alkoholgehalt von 50%.

Die Farbe

Die Farbe erinnert an dunklen Bernstein und Kupfer. Da bei dieser Abfüllung auf den Zusatz von Farbstoff verzichtet wurde, ist der Einfluss der Fässer und hier insbesondere der Amaronefässer deutlich erkennbar.

Das Aroma

In der Nase habe ich sofort das volle Rotweinaroma, da haben die Amaronefässer deutliche Spuren hinterlassen. Der Alkohol überfrachtet die Nase nicht trotz der 50%. Eine deutliche Süße steigt beim erneuten Riechen in die Nase, gefolgt von einer tollen Malzigkeit begleitet von Vanille, Karamell, Orange, einer Spur von Birne, etwas Kaffee und Schokolade. Alles in allem ein durchaus vielschichtiges Aroma.

Der Geschmack

Im Mund ist sofort ein volles Fruchterlebnis zu schmecken. Der Rotwein ist äußerst präsent, da haben die Fässer volle Arbeit geleistet. Auch hier findet sich eine deutliche Süße gepaart mit einer schönen Malzigkeit. Hinten raus findet sich die Orange aus der Nase wieder. Der Alkohol ist sehr gut eingebunden, hier brennt absolut nichts. Der Abgang ist lang und süß, auch der Rotwein bleibt eine Zeit lang im Mundraum präsent.

Mein Fazit

Der Arran Amarone Cask Finish ist ein toller NAS-Whisky, der sich hinter anderen älteren Abfüllungen nicht verstecken muss. Wer auf Weinaromen steht, kommt an dieser Abfüllung nicht vorbei.

Euer

Tim