Mo-Sa. 09:00 - 19:00 Uhr+49 6029 95794-0
Whiskys aus der kleinsten Region

Salzig, rauchig und fruchtig


Die schottische Region Campbeltown wurde nach der Hauptstadt der Halbinsel Kintyre im südwesten benannt und galt zu damaligen Zeiten als „Whisky-Hauptstadt der Welt“. In ihrer Hochphase im Jahre 1825 beherbergte sie nicht weniger als 30 aktive Brennereien. 

In Der Vergangenheit profitierten viele Whiskybrenner von der Lage der Halbinsel. Dies hatte den Grund, dass man an dieser Stelle aus dem Sichtfeld der Zollbeamten lief und sich somit die Schwarzbrennerei genau in dieser Region verbreitete. Somit würde Campbeltown ebenso zur Hauptstadt der illegalen Whiskybrenner.

 Aufgrund negativer wirtschaftlicher Entwicklungen sank jedoch die zahl der aktiven Destillen über die Jahre auf letztlich nur noch zwei: Glen Scotia und Springbank. Im Jahre 2004 eröffneten die Eigentümer von Springbank nach altem Vorbild erneut Glengyle. Grundlegend war hierbei die Einführung der Prohibition in den USA zum 20. Jahrhundert schuld, wodurch ein wichtiger Exportmarkt wegbrach. Daraufhin mussten die meisten Brennereien schließen.

Geschmacklich sind Campbeltown Whiskys sehr vielseitig und aromenreich. Sie beinhalten Salzige, rauchige, sowie auch fruchtige Noten mit Anklängen von Vanille und Karamell. Durchstöbere unser ausgereiftes Sortiment an schottischem Whisky.